Skip to main content

Vegane Mayonnaise | man, ist die lecker 

Wer hätte das gedacht, obwohl in der Mayo Sojamilch enthalten ist, schmeckt das ganze tatsächlich nach Mayonnaise. Das ging mir jedenfalls damals durch den Kopf als ich das Rezept zum ersten mal ausprobiert habe.

Du wirst es kaum glauben wie schnell man seine selbstgemachte Mayo fertig hat. Die vegan Mayo ist dadurch nicht nur billiger als die konventionelle, sondern auch gesund und frisch. Auf die beigefügten Zusatzstoffe der Discounter Mayonnaise kann ich getrost verzichten. Du auch?

Lange Rede kurzer Sinn: “Was außer Sojamilch und Öl muss denn noch alles rein?”

Vegane Mayonnaise

 


✪ Vegane Mayonnaise Rezept | das kommt rein 

ZUTATEN:

100 ml Sojamilch (von Edeka)

200 ml Öl (Raps -oder Sonnenblumenöl)

1 TL Senf (mittelscharf)

3/4 TL Zitronensaft

1 TL Balsamico Essig

Pfeffer, Salz

1 Prise Estragon


ZUBEREITUNG | vegane Mayo selber machen

TIPP: Drucke dir das vegane Majo Rezept einmal aus und lege es dir neben die Arbeitsfläche, damit stellt du sicher, dass du keine Zutaten vergisst. So wird es die beste vegane Mayonnaise die du als Veganer jemals gegessen hast – garantiert!


✪ SCHRITT 1 

Um das Ausfloken des Öl zu vermeiden, sollten alle Zutaten auf Zimmertemperatur gebracht werden. Dies stellst du sicher in dem die Zutaten eine halbe Stunde vor dem Kochen aus dem Kühlschrank genommen werden.

Nun gib die Sojamilch, Senf, Balsamico Essig und den Zitronensaft in deine vegane Rührschüssel. Kleiner Scherz am Rande 🙂

Solltest du zum vermischen der Zutaten einen Zauberstab benutzen, so nimmst du an Stelle der Schüssel, einen hohen schmalen Mixbecher. Püriere die vegane Masse nun ausgiebig bis Sie beginnt “steif” zu werden. Stelle dazu den Zauberstab auf dem Boden deiner Schüssel ab und schalte Ihn ein. Versuche für den Anfang ca. 10 – 15 Sekunden die enthaltene Flüssigkeit zu pürieren.

 


✪ SCHRITT 2 

Jetzt folgt der wichtigste Schritt auf dem Weg zu zu deiner perfekten veganen Mayo. Es geht ums Öl. Dieses muss nun in kleinen Schlucken dem Mixbecker oder der Schüssel zugefügt werden.

ACHTUNG: Unbedingt langsam das Öl hinzugeben sonst wird´s ne vegane Remoulade oder Soße. Einmal nicht aufgepasst und die selber gemachte Mayonnaise wird nie wieder fest. Also keep cool und behalte die Nerven! Es ist im Übrigen egal ob du Sonnenblumenöl oder Rapsöl verwendest, es wird am Resultat nichts ändern.

Versuche das Öl in einem gleichmäßigen Strahl in den Becher hineinlaufen zu lassen. So stelltst du sicher, dass dein vegan Mayo Rezept nicht versaut wird.


✪ SCHRITT 3 

Da mittlerweile die ganzen Zutaten wie Öl, Senf, Sojamilch, Zitronensaft und das Essig im Mixbehälter sind, wirst du feststellen, dass diese sich zu einer cremigen Masse vereinen. Hast du diesen Zustand erst einmal erreicht, bist du fast am Ziel – deine vegane Mayonaise ist zum greifen nah.

Um an dieser Stelle keine unnötigen Fehler zu begehen, solltest du den Mixer nun langsam auf und ab bewegen. Nun sollte auch das letzte Öl vom Schüsselrand in die Mitte laufen und sich vermengen.

 


✪ SCHRITT 4 

Du bist fast am Ziel und hast echt etwas für deine gesunde Ernährung getan. Die Grundlage ist geschaffen, jetzt geht´s an Pfeffers und Salzen.

Würze nun die Mayo deinem Geschmack entsprechend nach. Hierbei solltest du sehr sparsam mit den Gewürzen agieren. Nach salzen geht immer. Daher rate ich dir auch, lieber drei mal mit Salz und Pfeffer abschmecken als die Mayonnaise wegwerfen zu müssen weil Sie schlicht weg zu versalzen ist.

Da das Auge bekanntermaßen auch mit isst, kannst du nun nach belieben deine fertige Mayo mit etwas Estragon und rotem Pfeffer aufhübschen.

Ich hoffe meine selbstgemachte vegane Mayonnaise schmeckt dir genau so gut wir mir. Wenn dem so ist dann würde ich mich über ein Kommentar freuen. Auch Kritik ist gern gesehen wenn es denn etwas auszusetzen gibt.

Hier geht´s wieder zurück zu Startseite.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.